Optimierung Net Working Capital Effektive Nutzung Ihres Kapitals

Wir helfen Ihnen dabei, das Kapital Ihres Unternehmens so effektiv wie möglich zu nutzen und analysieren gemeinsam mit Ihnen das Liquiditätspotential.

Das Working Capital (= Betriebsmittelkapital) ist der Indikator für die im Unternehmen gebundene Liquidität. Ziel eines erfolgreichen Working Capital Management ist es, Liquiditätspotentiale zu heben und insofern Liquidität verfügbar zu machen. Insofern müssen nicht immer zwangsläufig Kredite von Banken aufgenommen werden und damit kann auf die Bindung an Fremdkapitalgeber verzichtet werden. Das Ziel soll insofern sein, dass das bereits im Unternehmen befindliche Kapital effektiver eingesetzt werden kann. Die Kernbestandteile des Working Capital Management sind im Vorrats-, Forderungs- und Verbindlichkeitenmanagement zu sehen.

Forderungen

Forderungen aus Lieferungen und Leistungen gewähren Ihren Kunden einen zinsfreien Kredit. Das unternehmerische Ziel sollte daher lauten, die Zeitspanne zwischen erbrachter Leistung und Zahlungseingang zu minimieren und damit auch Forderungsausfälle zu reduzieren. Gleichzeitig dürfen Sie ein gewisses Maß an Kundenfreundlichkeit nicht unterschreiten.

Wir unterstützen Sie bei der Einrichtung eines Mahnwesens und analysieren Ihren Verkaufsprozess. Insbesondere sollte die Zeitspanne zwischen Leistungserbringung und Rechnungsschreibung gering sein.

Verbindlichkeiten

Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen sind im Grunde vom Lieferanten gewährte zinsfreie Kredite, da zwischen Leistungserbringung und Bezahlung ein Zeitversatz besteht. Das unternehmerische Ziel besteht insofern darin, diesen Zeitversatz nachhaltig so hoch wie möglich zu gestalten. Ein weiterer Kernbereich ist in der administrativen Abwicklung zu sehen. Die vollständige Erfassung und Verarbeitung aller Eingangsrechnungen muss gewährleistet werden. Werden Rechnungen innerhalb des vereinbarten Zahlungsziels nicht bezahlt, können die Lieferanten Zahlungsziele verkürzen und damit von Ihnen Liquidität früher fordern. Die Rechnungseingangsprüfung ist ein zusätzlicher fester Bestandteil. Nicht nur die Prüfung von Rechnungen dem Grunde und der Höhe nach bewahren Ihr Unternehmen vor fehlerhaften Überweisungen. Eingangsrechnungen müssen auch den gesetzlichen Mindestanforderungen entsprechen, andernfalls kann der Vorsteuerabzug verwehrt werden.

Vorratsvermögen

Je länger die Verweildauer der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe, fertigen und unfertigen Erzeugnisse bzw. Handelswaren in den eigenen Lägern ist, desto mehr Tage verstreichen, bis das Unternehmen das eingesetzte Kapital zurückbekommt. Diese Zeitspanne muss insofern selbst vorfinanziert werden. Unternehmen der Dienstleistungsbranche sind hiervon mangels Vorratsvermögen ausgenommen.

Wir analysieren mit Ihnen gemeinsam, ob Liquiditätspotentiale aus dem Unternehmen eigenständig freigesetzt werden können.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.